Kontakt | Impressum
 

Buchtipp: Verrückt nach Garten

 

 

 

 

 

 

 

 

Längst blüht und grünt die Gartenleidenschaft nicht allein auf den britischen Inseln. Dass Menschen ihre Freude an der Gartenarbeit entdecken, Pflanzen und Begeisterung teilen, daran haben Manfred Lucenz und Klaus Bender als Gärtner wie als Zeitschriften- und Buchautoren ihren Anteil. Beide gärtnern seit 25 Jahren aus Leidenschaft, berichten aus ihrer eigenen Gartenpraxis und präsentieren darüber hinaus gerne, was ihnen auf ihren Gartenreisen Schönes begegnet ist.

Ihr gerade im Callwey Verlag erschienenes Buch „Verrückt nach Garten“ widmet sich ganz jener Präsentation dieser entdeckten grünen Schätze. Dabei porträtieren sie Gärten und Gartenbesitzer, um den Charakter eines Gartens zu erfassen, der immer auf das innigste mit der Geschichte derjenigen, die hier pflegen und pflanzen verbunden ist. Stimmungsvoll und sehr individuell hat die Fotografin Marion Nickig die Atmosphäre der vorgestellten Oasen eingefangen. Marion Nickig ist eine der bekanntesten deutschen Gartenfotografinnen, deren Reportagen in renommierten Garten- und Wohnzeitschriften im In- und Ausland sowie in zahlreichen Büchern publiziert werden. Ihre Fotografien verleiten zum Träumen – und das beginnt schon mit dem Vor- und Nachsatz des Buches. Zuerst ein Blick in den Frühlingsgarten, dann der Glanz des frühen Sommers und schließlich der Hochsommer kurz vor dem Abschied.

Vorgestellt werden von den Autoren zehn Gärten, die, so unterschiedlich sie auch sein mögen, die Freude und Ausdauer ihrer Besitzer miteinander verbindet. Warum und wie Frauen und Männer dazu kamen, hier zu graben, zu pflanzen und Lebenszeit zu verbringen, ist das eigentlich Spannende an diesem Buch. Denn die Gärten verkörpern immer ein Stück Leben, erzählen eine Geschichte, die jeden einzelnen Garten zu etwas Besonderem werden lässt. Ganzseitig, doppelseitig, dann wieder in Ausschnitten mit dem Blick fürs Detail erleben wir Leser die Annäherung an jeden einzelnen Garten quer hindurch vom Frühling bis zum Winter. Kreuz und quer geht es dabei auch durch Deutschland, etwa nach Westfalen, ins Havelland und ins Münsterland, an den Bodensee und an die Ruhr.

Zugleich haben die Autoren die Begegnungen mit den Gartenbesitzern genutzt, um sich über gärtnerische Fragen auszutauschen. So ist dieses Buch ebenso schön wie nützlich und offeriert eine Lösung im Kampf gegen Buchserkrankungen, die viele gärtnernde Leser interessieren wird. Besonders gelungen sind die Pflanzen-Empfehlungen der Besitzer, die sich am Standort als passend erwiesen haben und manchen lesenden Gärtner zu Veränderungen auf den heimischen Beeten verleiten dürften. Ein rundum gelungenes Garten-Geschichten-Buch und gerade jetzt, wo der Frühling in den Startlöchern steht, eine fabelhafte Inspiration!

Verrückt nach Garten
Ideen und Erfahrungen kreativer Gärtner
Von Manfred Lucenz und Klaus Bender
29.95€ inkl. 7% MwSt.
Erscheinungsdatum: 08. Februar 2018
Ausstattung: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenanzahl: 192
ISBN: 978-3-7667-2345-1
Herzlichen Dank an den Callwey Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Veröffentlicht unter Allgemein, Garten Tagebuch | 2 Kommentare

2 Antworten zu “Buchtipp: Verrückt nach Garten”

  1. Editha Weber sagt:

    Dann viel Spaß beim Lesen und Genießen der Vorfreude auf die Gartenzeit. LG EW

  2. Helga Schütte sagt:

    Der Buchtitel gefällt mir. Die Autoren haben den
    Nagel auf den Kopf getroffen.
    Auch ich bin verrückt nach Garten und warte schon
    ganz ungeduldig auf den Frühling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.