Kontakt | Impressum
 

Buchtipp: Königinnen. Macht und Mythos

Wenigen Frauen gelang es in der Vergangenheit, als Königinnen, Kaiserinnen oder Statthalterinnen unter oft außergewöhnlichen Umständen zur Herrschaft zu gelangen und diese lange genug auszuüben, um einflussreich zu wirken und historisch fassbar zu werden. Das Interesse an den mächtigen Frauen in der Geschichte ist gewiss auch deshalb so groß, weil ihr Leben weit über die Grenzen des für ihr Geschlecht und ihren Stand Möglichen hinausging. Denn obwohl es zahlreiche bedeutende Herrschinnen und Regentinnen gab, erschien vielen Zeitgenossen das „Weiberregiment“ jedoch als wenig erstrebenswert.

Wie lebte und regierte es sich unter diesem Widerspruch? Wie gelang es diesen Frauen über ihr politisches Wirken, Einfluss auf höfisches Leben, Kunst und Kultur zu nehmen? Denn letztlich inspirieren sie bis in unsere Zeit Autoren und Filmemacher und begeistern ein breites Publikum von Lesern und Zuschauern.

Die promovierte Filmhistorikerin Daniela Sannwald und die Filmkritikerin Christina Tilmann sind einigen berühmten Königinnen gefolgt, die bis heute Spuren hinterlassen haben. In ihrem 144 Seiten umfassenden Buch „Königinnen. Macht und Mythos“ nähern sich die beiden Autorinnen dem Leben jener berühmten Monarchinnen, wie der resoluten Elisabeth I. von England, der unglücklichen Caroline Mathilde von Dänemark, der tragischen Marie Antoinette, der vergötterten Luise von Preußen bis hin zu Queen Victoria und ihrer Nachfahrin, der regierenden Elisabeth II. von England, insbesondere aus der Perspektive filmischer Interpretation.

Was fasziniert die Nachwelt an diesen Persönlichkeiten? Warum werden ihre Lebensgeschichten alle paar Jahre wieder in einer neuen Inszenierung präsentiert? Dass sich die beiden Autorinnen mit großer Begeisterung und Neugier ans Werk gemacht haben, ist jedem Kapitel anzumerken. Da sie sich in ihren biografischen Miniaturen auf die Wahrnehmung des Publikums, insbesondere die Form der Inszenierung konzentrieren, finden sich Leserin reps. Leser schnell in einer bekannten Rolle wieder – als Filmzuschauer. Da lässt es sich mitunter schnell an bereits Gesehenes anknüpfen und manches weckt die Neugier, sich einen älteren Streifen auszuleihen und anzuschauen. Auf jeden Fall kann frau das in der blue-notes-Reihe des Verlages erschienene Buch kaum aus der Hand legen, so unterhaltsam und informativ wird hier erzählt und veranschaulicht, wie unser Blick auf die großen Königinnen immer durch ihre mediale Interpretation geprägt ist.

Daniela Sannwald
Christina Tilmann
Königinnen. Macht und Mythos
Format: 12 x 19 cm
144 Seiten
Reihe: blue notes Nr. 77
ISBN: 978-3-86915-142-7

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.