Kontakt | Impressum
 

Wien im März. Dritter Tag

 

Naschmarkt Wien

Wieder Sonne. Das verspricht ein schöner Tag zu werden. Wieder am Rathaus vorbei, durch den Park bis zum  Museumsquartier. Denkmal im Stil des 19. Jahrhunderts: Maria Theresia umgeben von all ihren Beratern und Militärs.

Weiter bis zum Naschmarkt. Zwischenstopp. Ein Achtel Wein und Mohnkuchen. Schauen: Farben, Früchte, Gewürze… Dann das nächste Ziel. Zu erreichen über  Querstraßen, rechts und links kleine Geschäfte und Gasthäuser. Angekommen: Das Unterer Belvedere, Garten und Oberes Belvedere des Prinzen Eugen. Großzügig angelegte Prunkräume, Schmuck und herrliche Aussichten in den Garten. Sehenswerte Ausstellung “Wien-Berlin”.

Wir verweilen. Ein Garten des Barock. Zu Beginn des Frühlings noch sehr farblos. Aber es lässt sich erahnen, was hier einmal Gestalt hatte: Brunnen, Skulpturen, Blumenbänder.

Pause. Erst mal was Essen und Trinken. Ottakringer vom Fass. Zurück spazieren. Nochmal zum Winterpalais in der Himmelpfortgasse: eindrucksvoll! Endlich am Hotel. Was machen wir morgen? Natürlich Schönbrunn. Das fehlt uns noch.

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Auf Reisen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.