Kontakt | Impressum
 

Bücher

„kurzweilig geschrieben.“ (Zeitschrift der Österreichischen Gesellschaft für historische Gärten 25. Jg. Heft 2 / 2019)

„Es würde Spaß machen, nach dem Lesen des reich bebilderten Buches einen Garten nach dem anderen zu besuchen.“ (Heidi Maria von Richthofen: Heimatland. Heimatbund Niedersachsen e.V. 4/19)

„…ein Reiseführer durch herrschaftliche Gärten, die bis heute gepflegt und gehegt werden und allemal einen Besuch wert sind.“ (GartenRadio)

„Es macht Freude, sich erst lesend auf die Spuren dieser besonderen Frauen zu machen und im Anschluss dann ihre Gärten mit der kundigen Führung des Buches … für sich zu entdecken!“ (Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur)

„Es ist reizvoll zu lesen, wenn die Autorin auch die heutige Bepflanzung und Atmosphäre der grünen Oasen schildert.“ (DAMALS)

„Das Verdienst, die aktive Rolle der Frauen bei der Gestaltung des Lebens in ihrem gesellschaftlichen Umfeld so problemorientiert darzustellen, dass der heutige Leser davon profitiert, das ist in Bild und Text beeindruckend gelungen.“ (Thüringische Landeszeitung)

„… literarisches Wandeln …“ (Mitteldeutsche Zeitung)

„… rückt die Arbeit von Frauen in den Vordergrund …“ (G/Geschichte)

„… als hakt sich Editha Weber bei Leserin und Leser ein und begleitet sie auf ein Terrain, das die Sehnsucht nach Ruhe und Entspannung, aber auch die Wissbegierde nach historischen Zusammenhängen stillt.“ (Brikada. Magazin für Frauen)

„Mit Stilsicherheit und Eleganz führt sie den lesenden Spaziergänger (oder ist es der spazierende Leser?) durch eine Welt, die man durch dieses Buch erst richtig wahrnehmen kann. Historische Fakten führen wie ein roter Faden von Hecke zu Hecke, von Baum zu Baum, von saftigem Grün zu herrschaftlichen Häusern.“ (www.aus-erlesen.de)


Fürstinnen im Grünen


„… welch spannendes gartenkulturelles Erbe in Deutschlands Norden zu entdecken ist…“ (Grünwort)

„Mecklenburgs verwunschenes Schlösserparadies…“ (NDR Kultur)

„ ‚Spaziergänge durch Schlossgärten‘ heißt das Buch im Untertitel, und genau dazu lädt es ein. Spazieren, nicht hindurch eilen. Stehenbleiben, genau hinsehen, sich einfach mal auf eine Bank setzen, bevor man weitergeht. So kann ‚Fürstinnen im Grünen‘ nicht nur als Lesebuch, sondern als besonderer Reiseführer gesehen werden.“ (www.kues.de)

„Jeder Gartenfreund kommt beim Lesen dieses Buches garantiert ins Schwärmen und Träumen.“ (Lesen und Hören)

+++++++++

++++++++